http://schweiz-liebe.com

Spiegel-Journalistin erhält Medienpreis der Stiftung für das behinderte Kind 2018

28.11.2018 |  Von  |  News
http://alcat-suisse.com
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Spiegel-Journalistin erhält Medienpreis der Stiftung für das behinderte Kind 2018
Jetzt bewerten!

Die Stiftung für das behinderte Kind hat im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe ihren Medienpreis 2018 an die Journalistin Sandra Schulz verliehen.

Sie erhält den Preis für Ihren Beitrag „33 Millimeter Mensch“, einen Text, der auf Auszügen aus ihrem 2017 erschienenen Buch „Das ganze Kind hat so viele Fehler. Die Geschichte einer Entscheidung aus Liebe“ beruht und ebenfalls 2017 im Gesellschafts-Ressort des „Spiegels“ veröffentlicht wurde.

Der prämierte Text „33 Millimeter Mensch“ handelt von der Schwangerschaft und der Geburt der Tochter der Autorin: Emotional und sehr berührend, gleichzeitig offen und ehrlich, mitunter auch schonungslos nimmt Sandra Schulz die Leser mit auf den Weg durch ihre Schwangerschaft voller Ängste und grosser Zweifel, ob sie sie wirklich fortsetzen soll, nachdem man ihr in der 13. Schwangerschaftswoche mitgeteilt hatte, dass das Kind nicht gesund ist.

Die Politikwissenschaftlerin Sandra Schulz ist seit 2008 Redakteurin beim Spiegel, für den sie unter anderem als Auslandskorrespondentin aus China berichtet hat.

Die Stiftung hat den Medienpreis „Prävention in der Schwangerschaft“ 2018 bereits zum 8. Mal für Beiträge in Print-, Online-, TV- oder Hörfunkmedien, die die Vermeidung, Früherkennung und Verminderung möglicher gesundheitlicher Schäden des ungeborenen Kindes (und der Mutter) in der Schwangerschaft thematisieren, ausgeschrieben und verliehen. Auch im kommenden Jahr wird diese Tradition fortgesetzt.

Die Ausschreibung für den Medienpreis 2019 finden Sie unter stiftung-behindertes-kind.de – die Einreichungsfrist endet am 28. Februar 2019.

 

Quelle: Stiftung für das behinderte Kind
Titelbild: Symbolbild © Natali_ Mis – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Spiegel-Journalistin erhält Medienpreis der Stiftung für das behinderte Kind 2018

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

pill-schweiz.com