http://schweiz-liebe.com

Zum Europäischen Monat der Vielfalt: FREE NOW setzt sich neue Ziele für Frauen in Führungspositionen

25.05.2021 |  Von  |  Presseportal

Hamburg (ots) – ? Europas größte Mobilitätsplattform möchte 38 Prozent Frauen auf allen Führungsebenen bis Ende des Jahres und 43 Prozent bis 2023 erreichen

? FREE NOW bekennt sich zu den Werten der Charta der Vielfalt unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und erweitert das Engagement für Vielfalt und Inklusion

? Mobilitätsangebote für Menschen mit Behinderungen werden ausgebaut und künftig über die FREE NOW App angeboten

FREE NOW, Europas führende Multi-Service-Mobilitätsplattform, startet im Rahmen der Initiative „Make a Move towards Diversity & Inclusion“ neue Maßnahmen: Anlässlich des ersten Europäischen Monats der Vielfalt, einer Aktion der Europäischen Kommission, unterzeichnet das Unternehmen die Charta der Vielfalt und plant weitere zeitnahe Maßnahmen, um Vielfalt und Inklusion voranzutreiben.

Mehr Frauen auf allen Führungsebenen: Ein klares Ziel für die nächsten zwei Jahre

Darüber hinaus steckt sich der Mobilitätsanbieter klare Ziele für eine Frauenquote auf allen Führungsebenen. „Vielfalt ist das Herzstück unseres Unternehmens. Deshalb verpflichten wir uns nicht nur, ein chancengleicher Arbeitgeber zu sein, sondern auch die Vielfalt und Inklusion in der Gesellschaft zu fördern und unser App-Angebot dahingehend zu verbessern“, sagt FREE NOW Chief People and Communications Officer Eckart Diepenhorst. ?Wir bekennen uns zu den Werten und Inhalten der Charta der Vielfalt und verstärken unser Engagement.?

Als elementarer Bestandteil im Bereich Vielfalt und Inklusion strebt FREE NOW deshalb bis Ende dieses Jahres den Anteil der weiblichen Führungskräfte von 33 auf 38 Prozent zu steigern. Für 2023 wird ein Frauenanteil von 43 Prozent angestrebt. Anna Diemer, Head of Marketing Deutschland ergänzt: ?Bei FREE NOW erlebe ich bereits ein Umfeld, welches vor allem dadurch besticht, dass es Raum für unterschiedliche Charaktere schafft und damit einen Ort kreiert, indem verschiedene Herangehensweisen akzeptiert sind. Es steht nicht die Erwartungshaltung im Raum, sich einer Mehrheit unterzuordnen. Dass wir jetzt noch die Quote an Diversität in allen Führungspositionen anheben, ist ein wichtiger Schritt. Damit sind wir im Branchenschnitt gut aufgestellt.? Weitere Statements zu dieser Initiative, hat FREE NOW in einem Mitarbeiter-Video zusammengestellt.

Regionale Initiativen sollen bestehendes Engagement für Vielfalt und Inklusion vorantreiben

FREE NOW will seine Bemühungen auch in weiteren Bereichen rund um die Themen Vielfalt und Inklusion ausbauen. So ist die Mobilitätsplattform kürzlich der EU-Initiative Open Employers Pledge beigetreten, um sich gemeinsam mit anderen europäischen Tech-Unternehmen dafür einzusetzen, Arbeitsmigration in Europa zu verbessern. Darüber hinaus hat FREE NOW interne Mitarbeiter-Komitees eingeführt, um einen positiven Diskurs, den Austausch von Informationen, interne Initiativen und sichere Räume für Menschen zu fördern, die sich mit allem von der Geschlechtsidentität bis zur psychischen Gesundheit beschäftigen. Diese Engagements sollen im Laufe des Jahres durch weitere Initiativen ergänzt werden. So plant das Unternehmen beispielsweise in Spanien, Menschen verschiedener Zielgruppen durch ein Stipendium an Tech-Berufe heranzuführen. In Großbritannien unterstützt der führende Mobilitätsanbieter angeschlossene Fahrer und User mit Post-Covid Mental Health Programmen. In Deutschland werden noch in diesem Jahr barrierefreie Taxifahrten für Rollstuhlfahrer über die App angeboten.

?Wir werden Vielfalt und Inklusion auf allen Ebenen vorantreiben“, sagt Eckart Diepenhorst. ?Dabei haben wir eine klare Vision vor Augen: Wir wollen ein Arbeitgeber sein, bei dem die unterschiedlichsten Talente einen Platz finden und sich weiterentwickeln können, um gemeinsam mit dem Team eine Plattform zu schaffen, die Mobilität für alle zugänglich macht.?

Über FREE NOW:

FREE NOW ist das Multiservice-Mobilitäts-Joint-Venture von BMW und Daimler. Neben Ride-Hailing bietet FREE NOW auch Angebote aus den Bereichen Micromobility wie E-Scooter, E-Bikes, E-Mopeds und auch Carsharing an. Es besteht aus den Verticals FREE NOW (zehn europäische Märkte) und ?eat (fünf lateinamerikanische Märkte und ein europäischer Markt). Zusammen werden die Verticals derzeit von 50 Millionen Nutzern in 16 Märkten und mehr als 150 Städten genutzt. Damit ist FREE NOW der größte Multiservice-Mobilitätsanbieter in Europa und die am schnellsten wachsende Ride-Hailing-Plattform in Lateinamerika. FREE NOW arbeitet mit verschiedenen Drittanbietern zusammen, um seinen Kunden eine noch größere Auswahl an Optionen zu bieten, um von A nach B zu kommen. Insgesamt beschäftigt FREE NOW rund 1.900 Mitarbeiter in 35 verschiedenen Standorten rund um den Globus. CEO von FREE NOW ist Marc Berg.

Weitere Infos unter: https://free-now.com/de/

Pressekontakt:

FREE NOW
Falk Sluga
Senior PR Manager Germany/Austria
Telefon: +49 (0) 40 3060 689-94
E-Mail: falk.sluga@free-now.com

FREE NOW
Christoph Weferling
PR Manager Germany/Austria
Telefon: +49 (0) 171 68 33 421
E-Mail: christoph.weferling@free-now.com    

Original-Content von: FREE NOW übermittelt durch news aktuell


Ihr Kommentar zu:

Zum Europäischen Monat der Vielfalt: FREE NOW setzt sich neue Ziele für Frauen in Führungspositionen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.