http://schweiz-liebe.com

Visage erhält 7 Mio. USD in Finanzierungsrunde der Serie A unter Führung von First Analysis, optimiert die Kandidatensuche für große Unternehmen

18.03.2021 |  Von  |  Presseportal

San Francisco (ots/PRNewswire) – Eine führende KI-gestützte Personalbeschaffungsplattform, die menschliche und künstliche Intelligenz kombiniert, um schnell und effektiv die besten Talente zu finden.

Visage, eine kollaborative Plattform für die Personalbeschaffung, gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Serie-A-Investition in Höhe von 7 Millionen US-Dollar unter der Leitung von First Analysis und mit Beteiligung der bestehenden Investoren Urban Innovation, LLC und NewFund Capital erhalten hat. Mit der Investition erhöht sich der aufgenommene Gesamtbetrag seit der Gründung 2016 auf 10,7 Millionen US-Dollar.

Das Unternehmen plant, die neuen Mittel zu nutzen, um sein KI- und Human-Powered-Crowdsourcing-System zu erweitern und seine neue Plattform-Lösung zu entwickeln, die es Teams ermöglicht, ihre Produktivität zu steigern, die Einstellung von Kandidaten zu automatisieren und in bestehende Bewerber-Tracking-Systeme zu integrieren.

Joss Leufrancois, Mitgründer und CEO von Visage: „Der technologische Fortschritt hat einen entscheidenden Punkt erreicht: Wir müssen jetzt unsere Zeit nicht mehr damit verbringen, das Internet stundenlang nach Kandidatenprofilen zu durchforsten.“ Bei Visage trainieren wir unsere intelligenten Systeme, damit sie die entsprechenden Profile suchen und finden können. Visages Kombination aus KI und einem internationalen Team von Personalberatern ermöglicht es dem Personalbeschaffungsteam, Zeit und Geld zu sparen und seine Effizienz zu steigern, so dass es mehr Zeit für die menschliche Seite des Einstellungsprozesses hat.“

Zu Visages beeindruckender Liste von Unternehmenskunden gehören bekannte Marken wie IBM, Cielo Talent, Siemens und Siemens Energy. Siemens Energy erkannte, dass sein Talent Acquisition (TA)-Team zusätzliche Unterstützung benötigte, um qualitativ hochwertige passive Kandidaten für anspruchsvolle Positionen zu finden und wandte sich an Visage. „Wir benötigten erfahrene Verstärkung für unser bestehendes Team, um einen Pool von qualifizierten und vielfältigen Kandidaten zu finden und sie durch unseren Prozess zu leiten“, sagt Mike Brown, Global Head of TA bei Siemens Energy. „Mit der automatisierten Personalsuche- und Marketing-Funktion von Visage ist uns das leichtgefallen, und die Lösung ist vollständig mit unserem ATS-System integriert, so dass wir die Kandidaten bis zur Einstellung betreuen konnten.“

In einer Studie zur Personalbeschaffung im Deloitte-Trendbericht von 2019 gaben nur 12 % der Befragten an, über eine starke Personalbeschaffungstechnologie zu verfügen. Corey Greendale, Geschäftsführer von First Analysis, der dem Vorstand von Visage beitritt, erklärt: „Visage hat ein Tool entwickelt, das dieses Problem direkt angeht. Ihre Personalbeschaffungstechnologie entspricht genau den Anforderungen von Personalbeschaffungsteams. Wenn die Teams schnell hochwertige Kandidatenprofile benötigen, können wir innerhalb weniger Stunden eine Kandidatengruppe zur Überprüfung senden. Sucht ein Team lieber eigenständig nach Bewerbern, helfen die auf künstlicher Intelligenz basierenden Tools von Visage dabei, wichtige Kontaktinformationen zu extrahieren und den Prozess der Kontaktaufnahme sofort zu automatisieren.“

Neben den Kernprodukten von Visage hat das Unternehmen auch eine groß angelegte Diversity-Sourcing-Lösung entwickelt, die es Unternehmenskunden ermöglicht, eine Suche auf der Grundlage ihrer individuellen Einstellungsanforderungen durchzuführen. Visage ist bewusst, dass Arbeitgeber vermehrt auf Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion am Arbeitsplatz achten. Daher hat es die Diversity Academy ins Leben gerufen, an der Hunderte von Personalbeschaffungs-Mitarbeiter aus aller Welt teilnehmen müssen. Diese Elitegruppe von zertifizierten Mitarbeitern arbeitet eng mit den internen Teams der Unternehmen zusammen, um Kandidaten zu qualifizieren, indem sie ihre Fähigkeiten im Bereich der unbewussten Voreingenommenheit einsetzen.

Informationen zu Visage

Visage.jobs automatisiert die Bewerbersuche und -einstellung. Es hilft Teams, ihre Produktivität zu steigern, indem sie verlässliche Kandidaten-Pipelines aufbauen, die Einstellungseffizienz erhöhen und die teambasierte Arbeitsverwaltung vereinfachen. Visage setzt bei der Personalbeschaffung eine Mischung aus KI-Funktionen und Betreuung durch Spezialisten ein und kann so die relevantesten Fähigkeiten und Erfahrungen identifizieren und große Mengen an hochwertigen Kandidaten liefern. Diese werden mit automatisierten Einstellungstools, die vollständig in die wichtigsten ATS-Systeme integriert sind, durch die Pipeline bewegt.

Zu den aktuellen Kunden von Visage gehören internationale Unternehmen wie Siemens, Nielsen, Cielo Talent und KPMG. Folgen Sie uns auf LinkedIn und Facebook, oder erfahren Sie mehr unter visage.jobs.

Informationen zu First Analysis

First Analysis ist ein führender Venture Capital Investor. Es ist eines der Unternehmen mit der längsten Tradition im Bereich Risikokapital und hat über vier Jahrzehnte hinweg mehr als 800 Millionen US-Dollar in mehrere hochdiversifizierte Fonds investiert. First Analysis investiert hauptsächlich in Nordamerika und konzentriert sich dabei auf seine Fachgebiete Technologie/SaaS, Gesundheitswesen und Umwelttechnologie. Es ermöglicht etablierten Unternehmen, profitable Marktführer in großen Märkten zu werden, indem es Wachstumspläne finanziert und eng mit dem Management in Bereichen wie Strategie, Personalbeschaffung, Vertrieb und Marketing sowie Unternehmensentwicklung zusammenarbeitet. Mit seinem flexiblen Ansatz investiert das Unternehmen 3-10 Mio. $ als Lead-Investor oder als Konsortialpartner und bringt so eine wertvolle Perspektive ein.

Pressekontakt:

VP of Marketing
Michelle Dong
michelle@visage.jobs

Original-Content von: Visage übermittelt durch news aktuell


Ihr Kommentar zu:

Visage erhält 7 Mio. USD in Finanzierungsrunde der Serie A unter Führung von First Analysis, optimiert die Kandidatensuche für große Unternehmen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.