http://schweiz-liebe.com

TripleLift und GroupM schließen sich zusammen, um Werbeausgaben an Publisher zu lenken, die im Besitz von Minderheiten sind

18.06.2021 |  Von  |  Presseportal

New York (ots/PRNewswire) – Programmatic Ad Dollars werden an schwarze, lateinamerikanische, AAPI- und LGBTQ+-geführte Unternehmen weitergeleitet

TripleLift, eines der am schnellsten wachsenden Ad-Tech-Unternehmen der Welt, und GroupM, der weltweit größte Medieneinkäufer, haben sich für TripleLifts „Underrepresented Voices“ Exchange Traded Deal zusammengetan, um Einkäufern dabei zu helfen, mehr Ausgaben auf Publisher zu lenken, die Minderheiten angehören. Bei der Initiative handelt es sich um einen sorgfältig ausgesuchten Deal von Werbeeinblendungen, die ausschließlich auf Websites laufen, die sich im Besitz von Betreibern von Black, Latinx, AAPI und LGBTQ+ Medienunternehmen befinden. GroupM ist die erste Holdinggesellschaft, die diese Initiative offiziell unterstützt. TripleLift verzichtet auf alle Gebühren, so dass mehr Dollar direkt an die Publisher gehen.

Die Unterstützung für Publisher, die sich in Minderheitenbesitz befinden, hat im letzten Jahr zugenommen und das Thema der sozialen Gleichstellung wird für Medienkäufer immer wichtiger. In den letzten Monaten haben sich mehrere Marken und Holdinggesellschaften dazu verpflichtet, mehr von ihren Medienbudgets bei diesen Publishern auszugeben. GroupM kündigte vor kurzem ihr Responsible Investment Framework an. Darin werden Kunden aufgerufen, 2 Prozent oder mehr ihrer gesamten Medienausgaben in Medienunternehmen, die in Besitz Schwarzer sind, zu investieren. Dies ist die erste Ad-Tech-Partnerschaft, die GroupM eingegangen ist, um ihre Verpflichtung zu unterstützen.

TripleLift hat seine Exchange Traded Deals (ETDs) – speziell ausgewählte Pakete mit programmatischen Werbeeinblendungen – Ende letzten Jahres eingeführt. Zu den ersten ETDs, die veröffentlicht wurden, gehörte Underrepresented Voices, bestehend aus Seitenaufrufen, die über 6.100 Websites von Minderheiten laufen. Das Unternehmen priorisierte seine Einführung vor allem aufgrund der Nachfrage von Käufern gegen Ende eines turbulenten Jahres, das ein erhöhtes Bewusstsein für soziale Ungerechtigkeit mit sich brachte. TripleLift stellte fest, dass 20% aller Websites auf ihrer Plattform Minderheiten und/oder Frauen gehören.

„Ein wichtiger Teil unserer Mission ist es, unsere Publisher-Partner zu unterstützen, denn wenn sie erfolgreich sind, sind wir es auch“, sagte Jordan Bitterman, Chief Marketing Officer von TripleLift. „Genauso wichtig, dieses Engagement unterstützt die eigenen Diversitätsinitiativen des Unternehmens, die oft von unseren engagierten Mitarbeiter-Ressourcengruppen angestoßen werden. Dies ist also eine großartige Möglichkeit, die Ambitionen unserer Publisher, unserer Mitarbeiter und GroupM auf einmal zu unterstützen.“

GroupM, die Medien-Investmentgruppe von WPP, ist die erste Agenturgruppe, die an Underrepresented Voices teilnimmt, und zwar auf der Ebene der Holdinggesellschaft. „Das Ziel unserer Vielfältigkeitsinitiative in den Medien und damit auch des Responsible Investment Framework ist es, die Medienausgaben gerechter zu verteilen und unser Engagement für die Diversität zu vertiefen“, sagte Susan Schiekofer, Chief Digital Investment Officer von GroupM in den USA. Damit Werbung optimale Resultate erzielt, müssen wir unseren Kunden Möglichkeiten bieten, vielfältige Lieferanten auszuwählen, in die sie ihre Mediendollar investieren können. Diese Gelder werden wiederum das Ökosystem verbessern und einen positiven kulturellen Einfluss ausüben. Die TripleLift-Initiative hilft uns, dieses Ziel zu erreichen.“

GroupM wird Underrepresented Voices für alle seine Marken verfügbar machen. Diese Ausgaben können für Medienunternehmen von Bedeutung sein. „Als schwarze Unternehmerin weiß ich aus erster Hand, warum Initiativen wie diese so wichtig sind“, sagt Mediavine-Publisher Tanya Harris, Inhaberin von My Forking Life, einem Food-Blog mit schnellen Rezepten für beschäftigte Menschen. „Ich habe meinen Blog vor fünf Jahren gestartet und mir ist aufgefallen, dass es in der Bloggerbranche an Vielfalt mangelt. Das beginnt sich zu ändern, aber es könnte noch viel mehr getan werden, um die Wettbewerbsbedingungen auszugleichen. Underrepresented Voices ist ein großer Schritt in die richtige Richtung und ich bin dankbar, dass TripleLift und GroupM diese Initiative gestartet haben.“

Underrepresented Voices wird allen Werbekunden auf Dauer zur Verfügung stehen.

Informationen zu TripleLift

TripleLift, eines der am schnellsten wachsenden Ad-Tech-Unternehmen der Welt, ist ein Technologieunternehmen, das Produkte an der Schnittstelle von Kreativität und Medien anbietet. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Werbung für alle besser zu machen – für Publisher, für Werbetreibende und für Verbraucher -, indem es die Anzeigenschaltung von Medium zu Medium neu erfindet. Mit direkten Inventarquellen, vielfältigen Produktlinien und auf Skalierbarkeit ausgelegten Kreativinhalten führt TripleLift die nächste Generation der programmatischen Werbung vom Desktop bis zum Fernsehen an. Durch die Zusammenarbeit mit 90 % der Publisher der comScore 200, 100 % der Marken der AdAge 100 und 100 % der Top 20 globalen DSPs konnte TripleLift seinen Umsatz seit der Gründung im hohen zweistelligen Bereich steigern und verzeichnet nun seit fünf Jahren eine stetig wachsende Ertragskraft. TripleLift, Teil des Vista Equity Partners Portfolio, erscheint in vier aufeinanderfolgenden Jahren auf den Inc. 5000, den Deloitte Technology Fast 500 und Crain“s New York Fast 50 und stand in den letzten zwei Jahren auf der Liste der heißesten Ad-Tech-Unternehmen von Business Insider. Weitere Informationen darüber, wie TripleLift die Zukunft der Werbung gestaltet, finden Sie unter triplelift.com.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1476042/TripleLift_Logo.jpg

Pressekontakt:

Wendi Smith
wendi.smith@theblazestrategy.com

Original-Content von: TripleLift übermittelt durch news aktuell


Ihr Kommentar zu:

TripleLift und GroupM schließen sich zusammen, um Werbeausgaben an Publisher zu lenken, die im Besitz von Minderheiten sind

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.