Auch unsinnige Botschaften können überzeugen

Auch wenn Botschaften noch so unsinnig sind, können sie auf Dauer dennoch stark im öffentlichen Bewusstsein wirken. Voraussetzung ist, dass sie von einer glaubwürdigen Quelle stammen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Sozialpsychologen der University of Illinois. Denn für die Botschaften eines Urhebers, der als anhaltend glaubwürdig wahrgenommen wird, kommt ein positiver Schläfereffekt zum Tragen: Sie gewinnen mit der Zeit an Einfluss, egal, wie schwach die eigentlichen Argumente waren.

Weiterlesen

Schweizer Marken geniessen weltweit besten Ruf

Schweizer Marken sind auf der ganzen Welt extrem beliebt. 74% der befragten Chinesen, Amerikaner und Deutschen geben an, Schweizer Marken zu mögen. Hohe Zustimmung erhalten die eidgenössischen Marken in wichtigen Image-Dimensionen wie "Qualität", "Prestige", "Vertrauenswürdigkeit" oder "Umweltschutz". Dies zeigt eine Studie der Züricher Managementberatung globeone.   Dies ist vor allem in China der Fall, wo 87% der Befragten aus den zehn wichtigsten Metropolen angaben, Schweizer Marken zu mögen. Dennoch kann der Schweizer Markenursprung in vielen Fällen noch aktiver kommuniziert werden, um das Potential noch besser zu nutzen.

Weiterlesen

Erkenntnisse zum globalen digitalen Werbemarkt

Der jährliche Bericht „Interaction 2016“ – heute von GroupM veröffentlicht – bietet Erkenntnisse über die weltweite digitale Werbung. Der Bericht beinhaltet Verbraucherverhalten, Technologie- und Markttrends sowie Statistiken über die Zahl der Online-Konsumenten, die Summe der Werbeinvestitionen zur Erreichung dieser Konsumenten, die populärsten Online-Plattformen und die Menge des online abgewickelten Handels. In der Ausgabe 2016 werden sechs Makrotrends erörtert, die für eine weitere Untersuchung von Bedeutung sind. Dazu gehören Adblocking, die Integrität des digitalen Angebots, Mobilisierung und die Ausbreitung der App-Nutzung, der Übergang von TV zu Over-the-Top-TV, der Einsatz von Daten für das Marketing und die Expansion des E-Commerce.

Weiterlesen

Starkes Werbemarkt-Wachstum trotz angespannter Wirtschaftslage

Die Wirtschaft schwächelt. Doch davon lässt sich der globale Werbemarkt nicht bremsen. Er wird in diesem Jahr um 4,6 Prozent wachsen. Das geht aus dem neusten Advertising Expenditure Forecast des Unternehmens ZenithOptimedia hervor. 2015 lag das Wachstum des Werbemarkts im Vergleich bei 3,9%. Daraus ergeben sich weltweite Gesamtwerbeausgaben von 579 Milliarden US$ für 2016 – für das nächste und übernächste Jahr werden sogar mehr als 600 Milliarden US$ erreicht.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});