Radiowerbung wirkt: Swiss Radioworld publiziert Werbewirkungsstudie

Die neuesten Studienergebnisse von Radiovermittlerin Swiss Radioworld belegen die Attraktivität von Radio als Werbemedium. Am konkreten Beispiel der Radiokampagne für Finanzdienstleister Yuh zeigt sich zudem: Radiowerbung kann die Markenbekanntheit markant steigern, bleibt in Erinnerung und hat eine aktivierende Wirkung.

Radiowerbung kommt gut an – das zeigen die neuesten Studienergebnisse von Swiss Radioworld. Die Radiovermittlerin hat im Rahmen einer repräsentativen Werbewirkungsstudie die Wahrnehmung von Radio allgemein und mittels Pre- und Posttest anhand einer realen Kampagne für die Finanz-App Yuh die Wirksamkeit von Audio-Werbung analysiert.




Rund die Hälfte der Befragten beurteilt Radiowerbung als glaubwürdig (46%). Bei der jüngeren Altersklasse der 15- bis 34-Jährigen beträgt dieser Wert sogar 57%. Weitere 39% bzw. 41% halten Radiowerbung für informativ. Betrachtet man die gestalterischen Aspekte von Radiowerbung, so sind die Spotlänge (38%), die Originalität und Kreativität (32%) sowie die Unterhaltsamkeit (32%) die wichtigsten Kriterien für die befragten Personen.

David Foser, Senior Project Manager Market Research der TX Group, zur Studie: “Die Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Studie zeigen, dass Radiowerbung bei den Hörerinnen und Hörern gut ankommt. Interessante Details zeigten sich bei der Unterscheidung nach Soziodemographie. So beurteilen beispielsweise die U-35-Jährigen Radiowerbung deutlich wohlwollender als die Gesamtbevölkerung.*

Analyse der Kampagnenwirkung für Werbekunde Yuh

Für die von PostFinance und Swissquote entwickelte und 2021 lancierte Finanz-App Yuh wurde im Mai 2022 eine zweiwöchige Audio-Kampagne mit flankierenden Werbemassnahmen in Online- und Out-of-Home-Medien geschaltet und daraufhin auf deren Wirksamkeit untersucht.

Wie die Ergebnisse zeigen, konnte die Bekanntheit von Yuh beim Zielpublikum der 20- bis 35-Jährigen sowohl gestützt als auch ungestützt gesteigert werden. Zudem konnte sich jede fünfte befragte Person an den Audio-Spot erinnern.

Die eingesetzten Spots hatten eine aktivierende Wirkung, besonders in Bezug auf Anschlusskommunikation und Informationssuche. So gaben jeweils 12% der Befragten an, sich über Yuh unterhalten und sich weiter informiert zu haben. Auch zeigte sich eine begünstigende Wirkung der Spots: Während sich vor der Kampagne 13% der Befragten für die Finanz-App von Yuh ausgesprochen hatten, konnte sich die Favorisierung von Yuh um 51% auf 19% der Befragten steigern.

Sonia Milici, Head of Marketing & Sales, zur analysierten Kampagne: “Wir sind mit dem Ergebnis der Kampagne zufrieden, besonders mit dem Aktivierungspotenzial des Radiospots sowie der deutlich gesteigerten Präferenz von Yuh im Posttest. In Anbetracht dessen, dass wir mit unserer Finanz-App ein spezifisches Zielpublikum ansprechen, das sich bereits mit den verschiedenen Angeboten auskennt, sind die Resultate erfreulich. Wir werden Radio und Audio sicherlich wieder für unsere zukünftigen Kampagnen in Betracht ziehen.”

 

Quelle: Goldbach Group
Bildquelle: Goldbach Group

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Radiowerbung wirkt: Swiss Radioworld publiziert Werbewirkungsstudie

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-10').gslider({groupid:10,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});