Lidl Schweiz steigert Umsatz mit veganen und vegetarischen Produkten um 60 Prozent

Weinfelden (ots) –

Vegane und vegetarische Produkte erfreuen sich seit geraumer Zeit besonderer Beliebtheit. Diese steigende Nachfrage spürt auch der Detailhändler Lidl Schweiz. Dieser konnte den Umsatz mit veganen und vegetarischen Ersatzprodukten gegenüber dem Vorjahr um 60 Prozent steigern.

Lidl Schweiz hat sein veganes und vegetarisches Angebot in den letzten Jahren ständig vergrössert und um zahlreiche neue Artikel erweitert. Kundinnen und Kunden erkennen die entsprechenden Produkte, die unter der Marke „Vemondo“ zu finden sind, an den V-Labels.

Vielseitiges Angebot

Lidl Schweiz bietet dauerhaft über 80 verschiedene vegane und vegetarische Alternativprodukte, darunter diverse Fleischersatzartikel, Milchersatz-Produkte aus Soja, Reis, Mandel, Kokos und Hafer in Bio Qualität sowie diverse vegane und vegetarische Backwaren. Neu erweitert Lidl Schweiz sein Angebot um einige Convenience Produkte wie zum Beispiel vegane Lasagne bis hin zu veganen Süsswaren. Mit all diesen Produkten konnte Lidl Schweiz seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 60 Prozent erhöhen. Ein Jahr davor konnte der Umsatz mit vegetarischen und veganen Produkten sogar verdoppelt werden. Zusammen mit dem breiten Frische-Angebot an Früchten und Gemüsen bietet der Detailhändler eine Vielfalt von pflanzlichen Produkten, die es für eine ausgewogene vegane und vegetarische Ernährung braucht.

Klimaneutralität

Die Herstellung von Nahrungsmitteln ist weltweit für knapp ein Drittel der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Damit haben die gewählten Produkte auf dem Speiseplan einen grossen Einfluss auf das Klima. Neu sind alle Artikel der Lidl-Eigenmarke „Vemondo“ klimaneutral.

Bei diesen Artikeln gleicht der Detailhändler ab sofort Emissionen aus, die durch den Anbau, die Produktion, den Transport und die Entsorgung entstehen. Dazu unterstützt Lidl zertifizierte Klimaschutzprojekte mit positiven sozialen Nebeneffekten wie beispielsweise Aufforstung in Uganda, sauberes Trinkwasser in Eritrea und Solarenergie in Indien. Damit bietet Lidl Schweiz interessierten Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich klimafreundlicher zu ernähren.

Als Teil der Schwarz Gruppe hat Lidl Schweiz auf Basis bestehender Klimabilanzen konkrete Ziele und Massnahmen definiert, mit denen CO2-Emissionen in Betrieb und Lieferkette kontinuierlich gesenkt werden sollen. Im Rahmen seiner Klimastrategie verfolgt Lidl den Ansatz Emissionen erst zu vermeiden, dann zu reduzieren und wo nicht anders möglich zu kompensieren.

Dazu Andreas Zufelde, Chief Commercial and Marketing Officer bei Lidl Schweiz: „Wir spüren eine besondere Nachfrage an veganen und vegetarischen Alternativen und ergänzen unser Sortiment fast monatlich mit Neuigkeiten. Wir sind überzeugt, dass eine klimafreundlichere Ernährung eine gute Möglichkeit ist, zu den Klimazielen der Schweiz beizutragen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, nachhaltiges Einkaufen für alle und jedes Portemonnaie zugänglich zu machen und gehen damit den nächsten Schritt.“

Weiterführende Informationen: https://gesagt-getan.lidl.ch/de/detail/Ausbau-unseres-vegetarischen-und-veganen-Angebots

Pressekontakt:

Medienstelle Lidl Schweiz
Dunantstrasse 15
8570 Weinfelden
Tel.: +41 (0)71 627 82 00
E-Mail: media@lidl.ch

Original-Content von: LIDL Schweiz übermittelt durch news aktuell

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Lidl Schweiz steigert Umsatz mit veganen und vegetarischen Produkten um 60 Prozent

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.