Kroatien wählt Intersec GeoSafe für sein neues nationales öffentliches Warnsystem

Paris (ots/PRNewswire) –

Kroatien hat sich für GeoSafe von Intersec als Basis für sein neues nationales öffentliches Warnsystem (PWS; Public Warning System) entschieden. Damit reagiert Kroatien auf die europäische Vorgabe, dass alle EU-Mitgliedstaaten bis Juni 2022[1] ein modernes digitales öffentliches Warnsystem einführen müssen.

Ingolf Ruh, Chief Revenue Officer bei Intersec, dazu:

„Die kroatische Regierung wollte die bestmögliche Technologie, um ihre Bevölkerung im Krisenfall zu unterstützen. Es reichte nicht aus, nur die europäischen Vorschriften für öffentliche Warnsysteme einzuhalten – man wollte innovativ sein und sich auf die Zukunft vorbereiten. Als Teil einer durchgehenden Lösung, die es Regierung und Netzbetreibern ermöglicht, von Anfang an nahtlos zusammenzuarbeiten, wird GeoSafe ein öffentliches Warnsystem für Kroatien bereitstellen, das die Bürger über viele Jahre hinweg informieren und schützen wird.“

Kroatien hat über 4 Mio. Einwohner, zieht aber jährlich fast fünfmal so viele Touristen an (19,6 Mio. im Jahr 2019). Das kroatische Ministerium für Inneres und Katastrophenschutz (MoI/CPD; Ministry of the Interior and Civil Protection Directorate) wurde beauftragt, seine derzeitigen Prozesse zu verbessern und neue Kommunikationskanäle einzuführen, um ein einziges nationales System zur Warnung von Bürgern und Besuchern in Krisensituationen bereitzustellen. Eine zentrale Anforderung war die Möglichkeit, bestimmte Bevölkerungsgruppen in Echtzeit über Mobilnachrichten gezielt anzusprechen – abhängig von ihrer (sich ändernden) Position in Bezug auf die Krise.

Mit einer Kombination aus Mobilfunk und standortbasierter SMS bietet Intersec GeoSafe die Technik, die es dem MoI/CPD ermöglicht, bei nationalen Notfällen wie Überschwemmungen, Bränden, Epidemien oder terroristischen Vorfällen eine Frühwarnung und anschließende Krisenkommunikation bereitzustellen. Die leistungsstarke Datenverarbeitung des Systems nutzt anonymisierte Geolokalisierungsdaten, um im Notfall die bestmöglichen Informationen zu liefern. Mithilfe des Systems lässt sich auch verfolgen, ob die Meldungen eingegangen sind und wie die Bevölkerung darauf reagiert. GeoSafe kann zwischen Nutzern kroatischer Mobilfunknetze und ausländischen Betreibern unterscheiden, sodass Krisennachrichten in Echtzeit in fremden Sprachen gesendet werden können, ohne dass der Schutz personenbezogener Daten verletzt wird.

Intersec arbeitet mit den kroatischen Unternehmen King ICT und GDI zusammen, um an der Ausschreibung teilzunehmen. Als eines von vier Unternehmen, die sich für das Projekt bewarben, konnte das Intersec-Konsortium beweisen, dass sein System technisch überlegen war, robuste Datenanonymisierung zur Wahrung der Privatsphäre bietet und eine kosteneffiziente, zukunftssichere Lösung auf Regierungs- und Netzbetreiber-Ebene bereitstellt.

Alle drei nationalen Telekommunikationsbetreiber in Kroatien haben ihre Teilnahme an dem Projekt bestätigt, sodass eine flächendeckende Versorgung in ganz Kroatien sichergestellt ist. Die Regierung kann damit 100% der Nutzer mobiler Geräte erreichen.

Anmerkung

1. EU-Richtlinie 2018/1972 des Europäischen Parlaments und des Rates (Artikel 110 – Öffentliches Warnsystem), nach der die Europäische Kommission vorschreibt, dass jedes Land in Europa bis 2022 über ein digitales Warnsystem für die Bevölkerung verfügen sollte.

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/en/ALL/?uri=CELEX%3A02018L1972-20181217

Intersec

Intersec wurde 2004 gegründet und ist ein weltweit führender Anbieter von Standort- und Mobilitätsdatenlösungen. Intersec bietet innovative und bahnbrechende Software, die schnelle Datenanalysen, Massenkommunikation und KI-basierte Entscheidungen ermöglicht. Seine branchenorientierten Produkte ermöglichen es privaten und öffentlichen Organisationen, Geodaten in umsetzbare Erkenntnisse in den Bereichen kontextbezogenes Marketing, geolokalisierte Werbung, öffentliche Sicherheit, Smart Cities und das Management vernetzter Assets (IoT) zu verwandeln. Mit mehr als 100 Kunden in 80 Ländern ermöglicht Intersec seinen Kunden derzeit, den Standort von fast einer Milliarde Menschen und vernetzten Assets zu nutzen. Weitere Informationen unter intersec.com.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1695971/Intersec_Ingolf_Ruh.jpg

Pressekontakt:

Charlotte Cardona
Communications Director
+33 6 74 39 12 93
charlotte.cardona@intersec.com

Original-Content von: Intersec übermittelt durch news aktuell

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Kroatien wählt Intersec GeoSafe für sein neues nationales öffentliches Warnsystem

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.