Priligy ohne rezept https://awc-of-berlin.de
Propecia in Italia http://farmacia-ch.com, France - pill-schweiz.com

Keystone und SDA vereinigen sich zu neuer Schweizer Nachrichtenagentur-Gruppe

30.10.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Keystone und SDA vereinigen sich zu neuer Schweizer Nachrichtenagentur-Gruppe
Jetzt bewerten!

Die APA – Austria Presse Agentur und die Schweizerische Depeschenagentur (SDA) rücken in ihrer Zusammenarbeit und auf Gesellschaftsebene wesentlich näher zusammen: Die Schweizer Nachrichtenagentur verschmilzt mit der Bildagentur Keystone zur integrierten KEYSTONE-SDA-Gruppe.

Damit wird die bereits bisher über das gemeinsame Tochterunternehmen Keystone verbundene APA per Jahreswechsel mit 30 Prozent am Aktienkapital zum grössten Einzelaktionär der Schweizer Nachrichtenagentur.

APA und SDA, die jeweils führenden Nachrichtenagenturen in Österreich und der Schweiz, sind seit rund zehn Jahren zu gleichen Teilen Eigentümer der grössten Schweizer Bildagentur Keystone. Die nunmehr geplante Fusion von SDA und Keystone ermöglicht eine integrierte multimediale Belieferung der Schweizer Medienkunden und Kommunikatoren mit den Inhalten beider Agenturen in Text, Bild, Grafik und Video.

Clemens Pig, CEO und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der APA, betont die Vorteile dieser neuen, europaweit einzigartigen Verschränkung von Nachrichtenagenturen: „Diese Transaktion ist für alle drei beteiligten Agenturen eine echte Win-Win-Lösung. Die neue KEYSTONE-SDA-Gruppe kann in der Schweiz alle redaktionellen Anforderungen bestmöglich aus einer Hand bedienen, insbesondere im Bereich der multimedialen und visuellen Nachrichtenproduktion. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Schweizer Kolleginnen und Kollegen und bin fest davon überzeugt, dass mit dieser Beteiligung der APA eine zukunftsorientierte Lösung und nachhaltige Stärkung für unabhängige, multimediale und technologieorientierte Nachrichtenagenturen in beiden Ländern einhergehen wird.“

Die APA wird dabei ihre technologische Kompetenz in Entwicklung und Betrieb von IT-Dienstleistungen für die KEYSTONE-SDA und deren Kunden im Rahmen einer langfristigen IT-Kooperation einbringen. Die APA-IT, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der APA – Austria Presse Agentur, ist Österreichs führender IT-Informationsprovider in den Bereichen Media-Solutions, IT-Outsourcing und Content-Management.

Die geplante Transaktion erfolgt in der Abwicklung als Beteiligungstausch des bisherigen 50-Prozent-Anteils der APA an Keystone. „Für die APA stellt diese Beteiligung durch die langfristige IT-Kooperation mit KEYSTONE-SDA einen Meilenstein in der Internationalisierung der österreichischen Nachrichtenagentur dar.

Beide Seiten haben bereits in den vergangenen zehn Jahren ihre vertrauensvolle und gewinnbringende Zusammenarbeit in der Eigentümerschaft von Keystone erfolgreich unter Beweis gestellt. Wir freuen uns über die partnerschaftliche Realisierung dieses länderübergreifenden Beteiligungs- und Technologie-Projektes und wünschen der neu formierten Schweizer Nachrichtenagentur-Gruppe eine prosperierende Zukunft gemeinsam mit der APA“, betonen Hermann Petz, Vorsitzender des Vorstands, und Alexander Wrabetz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Austria Presse Agentur.

„Mit dem Zusammenschluss von SDA und Keystone wollen wir unseren Kunden qualitativ hochstehende, multimediale Informationsprodukte aus Text, Bild, Infografik und Video anbieten. Dies reflektiert einerseits die gewandelten Bedürfnisse unserer Kunden und bildet andererseits die Grundlage für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens“, sagt SDA-CEO Markus Schwab.

SDA-Verwaltungsratspräsident Hans Heinrich Coninx ergänzt: „In Zeiten der Digitalisierung ist die Bündelung von Kompetenzen ein für Medienhäuser wichtiger Schritt, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Dass die APA im Rahmen dieser Fusion ihre umfassende Technologiekompetenz in die neue KEYSTONE-SDA-Gruppe einbringt, ermöglicht uns die aktive Mitgestaltung dieser Entwicklungen.“

Die Transaktion bedarf der Zustimmung der jeweiligen Wettbewerbsbehörden und der Generalversammlungen von Keystone AG und SDA AG und soll im zweiten Quartal 2018 rückwirkend zum 1.1.2018 vollzogen werden.

Titelbild (v.l.n.r.): Markus Schwab, CEO Schweizerische Depeschenagentur (SDA); Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender APA – Austria Presse Agentur; Hans Heinrich Coninx, Verwaltungsratspräsident Schweizerische Depeschenagentur (SDA); Clemens Pig, CEO und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der APA – Austria Presse Agentur

 

Quelle: APA – AUSTRIA PRESSE AGENTUR
Artikelbild: KEYSTONE/Christian Beutler

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Keystone und SDA vereinigen sich zu neuer Schweizer Nachrichtenagentur-Gruppe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.