Priligy ohne rezept https://awc-of-berlin.de
Propecia in Italia http://farmacia-ch.com, France - pill-schweiz.com

Kalendermacher können sich bei Wettbewerb beweisen

17.11.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kalendermacher können sich bei Wettbewerb beweisen
Jetzt bewerten!

Am 12. Dezember 2016 ist Einsendeschluss für die Kalender für den „gregor international calendar award 2017“ beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Stuttgart. Die kreativsten und am besten gestalteten Kalender werden im Rahmen der Wettbewerbe um den „gregor international advertising calendar award“, den „gregor international photo calendar award“ und den „gregor japan calender award“ ausgezeichnet.

In diesem Jahr haben Kalendermacher aus dem In- und Ausland die Möglichkeit, ihre selbstgestalteten und von Online-Anbietern digital gedruckten Kalender zum „Self Publishing Calendar Award“ einreichen.

Veranstaltet werden die Wettbewerbe und Kalenderausstellungen vom Graphischen Klub Stuttgart e. V., dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und dem Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e. V.

Ausschreibungsunterlagen und Anmeldeformulare in Deutsch und Englisch können unter www.gregor-calendar-award.com herunter geladen oder beim Graphischen Klub Stuttgart Tel.: 0049/7141/63200, E-Mail: info@graphischer-klub-stuttgart.de angefordert werden.

Ziel des „gregor international calendar award“ ist es, einen repräsentativen Querschnitt des Kalenderschaffens in Deutschland und im Ausland vorzustellen und zur Reflexion des Kalenders in unserer Zeit anzuregen.

Zur Teilnahme aufgefordert sind alle an einer Kalenderproduktion beteiligten Hersteller, Gestalter, Fotografen, Werbeagenturen, Verlage und Druckereien sowie Auftraggeber aus der Industrie. Alle eingereichten Kalender werden vom 27. Januar bis 19. Februar 2017 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart in einer grossen Kalenderschau präsentiert.

Der „gregor international calendar award“ zeigt mit der wohl grössten Kalenderausstellung weltweit einen repräsentativen Querschnitt des Kalenderschaffens in Deutschland und im Ausland. Den Veranstaltern geht es dabei um die kulturgeschichtliche und wirtschaftliche Bedeutung des Kalenders.

 

Artikel von: Graphisher Club Stuttgart
Artikelbild: © garagestock – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Kalendermacher können sich bei Wettbewerb beweisen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.