Priligy ohne rezept https://awc-of-berlin.de
Propecia in Italia http://farmacia-ch.com, France - pill-schweiz.com

DOOH SynchScreen: Eine Abgefahrene Kampagne für Peugeot

18.10.2017 |  Von  |  Kampagnen, News, Werbung
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
DOOH SynchScreen: Eine Abgefahrene Kampagne für Peugeot
Jetzt bewerten!

Die Goldbach Media (Switzerland) AG verknüpft für Peugeot Digital out of Home und Mobile Werbung in einer synchronisierten Kampagne.

Das Ziel: Aufmerksamkeit für das Facelifting des Peugeot 308 generieren.

Auf DOOH-Screens in der ganzen Schweiz wurde über einen Zeitraum von vier Wochen ein 10-sekündiger Spot ausgestrahlt, der das neue Facelift attraktiv in Szene setzte. Mittels DOOH SynchScreen wurde zusätzlich ein Mobile-Werbemittel ausgespielt, das die User auf eine Landingpage mit detaillierten Informationen zum Peugeot 308 führte.

Per Re-Targeting wurden ausserdem die Personen, die sich im Umkreis der DOOH-Screens befanden in einem Zeitraum von sechs Stunden nochmals per Mobile-Werbemittel angesprochen.

„Wir wollten einerseits breite Aufmerksamkeit für das Facelift erregen, andererseits auch ganz gezielt die Autofahrer ansprechen. Das funktioniert mit der synchronisierten Ausspielung der Werbemittel über DOOH und Mobile sehr gut. Wir können die Menschen in Situationen ansprechen, in denen das Produkt auch relevant ist – nämlich im Umkreis von Tankstellen“, erklärt Tina Lixfeld, die als Account Director bei der Agentur PHD Schweiz AG für die Kampagne verantwortlich ist.

Erzielte das Mobile-Werbemittel ohne den Einsatz von DOOH SynchScreen eine Klickrate von 0.32%, konnte die Klickrate durch die verknüpfte Ausstrahlung auf 0.68% gesteigert werden. Die Mobile-Werbemittel, die über Re-Targeting ausgespielt wurden, erreichten sogar eine Klickrate von 1.92%. Sie wurden über 3‘800 Mal angeklickt.

„Damit zeigt sich, dass sich Mobile und DOOH nicht nur perfekt ergänzen, sondern in der Lage sind, sich gegenseitig zu verstärken“ fügt Tina Lixfeld an.



Zum Vergleich: Im Umkreis um die Screens kam das Werbemittel auf rund 940 Klicks, ohne die Unterstützung von DOOH nur auf etwa 500.

„Die Resultate zeigen uns, dass unsere Screens einen enormen Einfluss auf die Wahrnehmung der Werbemittel haben. Die Verknüpfung durch DOOH SynchScreen hat erreicht, dass sich viel mehr Personen vertieft mit dem Peugeot 308 auseinandergesetzt haben“, freut sich Darius Barmettler, der die Umsetzung der Kampagne als Key Account Manager bei Goldbach Media betreute.

 

Quelle: Goldbach Media (Switzerland)
Artikelbilder: Goldbach Media (Switzerland)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

DOOH SynchScreen: Eine Abgefahrene Kampagne für Peugeot

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.