Benchling gibt weitere europäische Expansion und 100 Mio. USD Serie-F-Finanzierung bekannt

Zürich (ots/PRNewswire) –

Führende F&E-Cloud für Biotechnologie, jetzt mit 6,1 Mrd. USD bewertet, verdoppelt seine europäische Präsenz

Benchling, Vorreiter der F&E-Cloud für die Biotechnologiebranche, gibt heute nach einem starken Wachstumsjahr auf dem Markt seine weitere Expansion in Europa bekannt. Das Unternehmen erzielte in seinem letzten Geschäftsquartal auf diesem Markt ein dreistelliges Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr, wobei die Zahl der Kunden in Europa im Vergleich zum Vorjahr um 184 Prozent gestiegen sind.

Gleichzeitig mit der Expansion verkündet das Unternehmen auch, dass es eine Serie-F-Finanzierung in Höhe von 100 Millionen US-Dollar mit einer Bewertung von 6,1 Milliarden US-Dollar erhalten hat. Die Finanzierungsrunde wurde von dem neuen Investor Franklin Templeton und dem bestehenden Investor Altimeter Capital angeführt und von den neuen Investoren Tiger Global und Lone Pine Capital sowie den bestehenden Investoren unterstützt. Benchling wird die Finanzierung nutzen, um seine Expansion in Europa fortzusetzen und die cloudbasierte F&E-Plattform weiterzuentwickeln.

Das Wachstum von Benchling wird durch den rasanten Aufstieg der Biotechnologie, eine der am schnellsten wachsenden Branchen der Welt, beflügelt. Die moderne Forschung und Entwicklung ist der Schlüssel zur Entfaltung des Potenzials der Biotechnologie, die unsere Welt radikal verändert. Wissenschaftler sind darauf angewiesen, neue Arzneimittel und biologisch hergestellte Produkte schneller denn je zu erforschen, zu entwickeln und sie schließlich auf den Markt zu bringen. Benchling hilft dabei, diese Durchbrüche zu beschleunigen.

Benchlings kontinuierliche Expansion in Europa ist ein strategischer nächster Schritt für das Unternehmen, um den steigenden Bedarf nach innovativer Forschung und Entwicklung von seinen über 95 Kunden in der Region zu decken, darunter Alchemab Therapeutics, bit.bio, Cutiss AG, Galapagos NV, Kolibri, Lesaffre, PetMedix(TM), Sanofi, Selexis SA, Syngenta, und TATAA Biocenter.

Das europäische Team des Unternehmens besteht heute aus mehr als 60 Mitarbeiter:innen, darunter Führungskräfte mit umfangreicher Erfahrung im Aufbau und der Skalierung großer Technologieunternehmen. In den nächsten 12 Monaten wird Benchling seinen europäischen Hauptsitz in Zürich ausbauen und die Anzahl der Mitarbeiter:innen in der Region in allen kundenorientierten Geschäftsbereichen, einschließlich Vertrieb, Dienstleistungen, Marketing und Support, verdoppeln. Benchling war neben Moderna auch eines von drei Unternehmen, die mit dem Tell Award 2021 ausgezeichnet wurden. Dieser wird für bedeutende ausländische Direktinvestitionen in der Schweiz vergeben.

Da Biotechnologieunternehmen zunehmend unter Druck geraten, Durchbrüche zu erzielen, entscheiden sie sich für moderne Software, um ihre gesamten wissenschaftlichen Prozesse zu digitalisieren und ihre Daten zu zentralisieren. „Die Biotechnologie schreibt das Leben, wie wir es kennen, neu. Wir unterstützen fast 100 Kunden in Europa und unser wachsender Standort in Zürich unterstreicht unser Engagement für den Markt“, sagt Sajith Wickramasekara, CEO und Mitbegründer von Benchling. „Unsere Kunden aus fast allen wichtigen Branchen entwickeln wirksamere Medikamente, nahrhafte Lebensmittel und nachhaltige Kulturpflanzen, Materialien und Brennstoffe, um die dringendsten Probleme der Menschheit zu lösen. Diese Herausforderungen sind global, daher ist das Wachstum außerhalb der USA eine strategische Priorität für uns, da wir moderne, datengesteuerte und kollaborative Forschung und Entwicklung vorantreiben.“

„Die Arbeit von Syngenta ist auf Skalierung angewiesen, da unsere Forscher Hunderttausende von Samen in verschiedenen Wachstumsumgebungen testen. Wenn wir brauchbare Kandidaten für die Bedürfnisse der Landwirte entdecken, müssen wir die Saatgutbestände schnell aufstocken, um Tests in Labors, Gewächshäusern und Feldversuchen auf der ganzen Welt zu ermöglichen“, sagte Charlie Baxter, Head of Traits, Regulatory, and Product Safety bei Syngenta. „Dank Benchling haben wir uns von Papier verabschiedet und unsere globalen Saatgut-F&E-Teams können effizient auf einer einzigen Plattform zusammenarbeiten, um die Entwicklung von Saatgutsorten vom Labor bis zum Testfeld zu standardisieren. Das hat es uns ermöglicht, einen Großteil unserer Arbeit neu zu strukturieren und so die Markteinführung neuer Saatgutprodukte zu beschleunigen.“

Die nächste Generation von Wissenschaftler:innen setzt Benchling sowohl im akademischen Bereich als auch in der Industrie ein:

  • Die F&E-Cloud von Benchling wird von über 600 Unternehmen genutzt, darunter einige der innovativsten Biotech-Unternehmen der Welt und 22 der 50 größten globalen Biopharma-Unternehmen.
  • Da Benchling schon immer eine kostenlose Community-Edition für Akademiker:innen angeboten hat, ist die Community des Unternehmens auf über 200.000 Wissenschaftler:innen an mehr als 7.000 Hochschul- und Forschungseinrichtungen gewachsen.

Seit der Bekanntgabe seiner Serie-E-Kapitalerhöhung von 200 Mio. US-Dollar im April hat Benchling neue Leistungen und Lösungen eingeführt, darunter Unterstützung für die frühe Entwicklung und RNA-Therapeutika. Das Unternehmen hat außerdem Lindsey Irvine, ehemaliges Vorstandsmitglied von Salesforce, als Chief Marketing Officer eingestellt.

Über Benchling

Benchling ist der Vorreiter für die F&E-Cloud, einer Software, die die Biotechnologiebranche unterstützt. Weltweit nutzen mehr als 200.000 Wissenschaftler:innen in über 600 Unternehmen und 7.000 Forschungseinrichtungen die F&E-Cloud von Benchling, um bahnbrechende Entdeckungen zu machen und die nächste Generation von Medikamenten, Lebensmitteln und Materialien schneller als je zuvor auf den Markt zu bringen. Die F&E-Cloud hilft diesen Unternehmen, ihre wissenschaftlichen Prozesse zu modernisieren und die Zusammenarbeit zu beschleunigen, damit sie die Komplexität der Biologie in weltverändernde Ergebnisse umwandeln können. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte Benchling.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält ausdrückliche und implizite zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, einschließlich unserer Erwartungen hinsichtlich unserer Geschäftsstrategie, potenzieller Markt- und Wachstumschancen und unserer Pläne für die künftige Ausweitung unserer Geschäftstätigkeit auf dem EMEA-Markt, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Die Wörter „antizipieren“, „glauben“, „fortsetzen“, „schätzen“, „erwarten“, „potenziell“, „beabsichtigen“, „können“, „werden“ und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden an dem Tag getätigt, an dem sie zum ersten Mal veröffentlicht wurden, und basieren weitgehend auf unseren aktuellen Erwartungen und Prognosen über zukünftige Ereignisse und Trends, die unserer Meinung nach unsere Finanzlage, Betriebsergebnisse, Geschäftsstrategie, kurz- und langfristigen Geschäftsabläufe und -ziele und finanziellen Bedürfnisse beeinflussen könnten, sowie auf den Überzeugungen und Annahmen der Geschäftsleitung. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf unsere Fähigkeit, unsere Wachstumsraten aufrechtzuerhalten, unsere Vertriebs- und Marketingkapazitäten, unsere Fähigkeit, neue Kunden zu gewinnen oder unsere potenzielle Kunden- und Vertriebspipeline zu erweitern, den Zeitplan und den Erfolg neuer von uns eingeführter Funktionen und Lösungen, die Auswirkung von Ungewissheiten im Zusammenhang mit der weltweiten COVID-19-Pandemie auf unser Geschäft, unsere Betriebsergebnisse und unsere Finanzlage, die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen und unsere Fähigkeit, die Marktakzeptanz unserer Lösungen zu erreichen. Darüber hinaus sind wir in einem sehr wettbewerbsintensiven und sich schnell verändernden Umfeld tätig, in dem von Zeit zu Zeit neue Risiken auftauchen können. Es ist für unsere Geschäftsleitung nicht möglich, alle Risiken vorherzusagen, noch können wir die Auswirkungen aller Faktoren auf unser Geschäft oder das Ausmaß, in dem ein Faktor oder eine Kombination von Faktoren dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den von uns gemachten zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, beurteilen. Sie sollten sich nicht auf die zukunftsgerichteten Aussagen als Vorhersagen zukünftiger Ereignisse verlassen. Die in dieser Pressemitteilung erwähnten zukünftigen Ereignisse treten möglicherweise nicht ein und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich und nachteilig von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Obwohl wir glauben, dass die Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, können wir nicht garantieren, dass die zukünftigen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen, Errungenschaften oder Ereignisse und Umstände, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, eintreten werden.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/951242/Benchling_Logo.jpg

Pressekontakt:

Adel & Link für Benchling
Fabian Richter
Laura König
Juliana Bromm
Leif Henke
Mail: benchling@adellink.de

Original-Content von: Benchling übermittelt durch news aktuell

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Benchling gibt weitere europäische Expansion und 100 Mio. USD Serie-F-Finanzierung bekannt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.