Priligy ohne rezept http://i-loveswitzerland.com
Propecia in Italia http://farmacia-ch.com, France - pill-schweiz.com

Gemütliche Wohnträume umsetzen mit Polstermöbel

22.10.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Gemütliche Wohnträume umsetzen mit Polstermöbel
Jetzt bewerten!

Wenn Sie ein neues Wohnzimmer einrichten wollen, so werden Sie vermutlich besonderen Wert auf gemütliche und optisch ansprechende Polstermöbel legen.

Denn Polstermöbel sind nicht nur echte Eyecatcher, sondern sollen auch ihren Teil zur Entspannung beitragen.

So verzichtet heute kaum mehr jemand auf gemütliche Sofas und Sessel, denn hier können wir mit der Familie oder Freunden gemütliche Nachmittage verbringen oder bei einer spannenden Lektüre so richtig abschalten.

Welches Design passt zu meinem Wohnzimmer?

Bei der Auswahl von Sofas spielt natürlich der individuelle Geschmack die bedeutendste Rolle. Naturverbundene Menschen etwa greifen gerne zu Sofas und Sesseln in Creme- oder Erdtönen. Solche Farbtöne verleihen dem Raum Gemütlichkeit und angenehme Ruhe und werden gerne im beliebten Landhausstil eingesetzt. Dieser setzt nicht nur auf Natürlichkeit, sondern auch auf einen gewissen romantischen Touch, der durch geschwungene Armlehnen, Streifen- und Karomuster erreicht wird. Wer den verspielten Landhausstil nicht mag, der wird vielleicht loungige Polstermöbel bevorzugen.

Diese punkten durch schnörkelloses, klares Design sowie breite Liege- und Sitzflächen. Zudem verfügen sie häufig über Füsse aus Stahl und Chrom. Den beliebten Vintage-Stil erreichen Sie mit Polstermöbeln aus den 50er-Jahren, die oftmals mit Knopf-Steppung und trapezförmigen Holzbeinen ausgestattet sind. Die Hippiezeit holen Sie sich mit bunten Polstermöbeln in Gelb, Grün oder Rot in Ihre vier Wände. Diese Farben versprühen eine angenehme Frische und Leichtigkeit und lassen sich toll mit Flokatiteppichen oder stilechten Schalensesseln kombinieren.


Polstermöbel sind echte Eyecatcher (Bild: © castelberry - fotolia.com)

Polstermöbel sind echte Eyecatcher (Bild: © castelberry – fotolia.com)


Mut zur Individualität

Egal, für welchen Stil Sie sich entscheiden: Ein angenehmes und wohnliches Ambiente entsteht dann, wenn alle Einrichtungsgegenstände, also etwa Sofa, Schränke und Accessoires, perfekt aufeinander abgestimmt sind und ein harmonisches Ensemble ergeben. Um eine solche Raumwirkung zu erreichen, sollten Sie zunächst die Grösse Ihrer neuen Polstergruppe von der Grösse des Raumes abhängig machen. Für kleine oder sehr verwinkelte Räume sind insbesondere Ecksofas empfehlenswert, die den zur Verfügung stehenden Raum optimal ausnutzen.

In grösseren Wohnzimmern hingegen haben Sie mehr Gestaltungsfreiheiten. Hier können Sie gut und gerne zu einer ausladenden Polstergruppe greifen. Dabei empfiehlt sich jedoch die Wahl hellerer Farben, sodass die XXL-Polstergruppe nicht zu dominant wirkt.



Besonders reizvoll ist die Kombination von alten und neuen Möbelstücken. So könnten Sie beispielsweise eine neue Polstergruppe, die im Vintage-Stil gehalten ist, mit einem echten Schalensessel aus den 50ern kombinieren. Für Persönlichkeit und Individualität sorgen Bücherregale mit Ihren Lieblingsbüchern oder Fotos von Ihrer Familie in schönen Rahmen. So wirkt das neue Sofa nicht wie ein Ausstellungsstück, sondern bekommt einen individuellen Touch.

 

Oberstes Bild: © goodluz – fotolia.com

Über belmedia AG

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Gemütliche Wohnträume umsetzen mit Polstermöbel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.