Priligy ohne rezept http://schweiz-rx.com
Propecia in Italia http://farmacia-ch.com, France - pill-schweiz.com

8. Hublot Polo Gold Cup – China zu Gast

22.08.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
8. Hublot Polo Gold Cup – China zu Gast
Jetzt bewerten!

Am Sonntag, 21. August,  ging nach vier Tagen in Gstaad der 8. Hublot Polo Gold Cup zu Ende, eine exklusive Polo-Veranstaltung, die in dem Luxus-Skiort Gstaad im Berner Oberland stattfand. Der Cup ist ein Höhepunkt im europäischen Turnierplan.

Von den Mannschaften, die gegeneinander antraten, war eine das Hublot-Team. Es wurde diesmal von Shilai Liu geführt, dem Eigentümer und Kapitän des berühmten Pekinger Tang Polo Clubs. Mit der chinesischen Beteiligung wurde gleichsam an die Ursprünge des Polo-Sports erinnert, der aus China stammt.

Polo – in China seit der Tang-Dynastie

„Für uns war es eine besondere Ehre, China in Gstaad willkommen heissen zu dürfen. Gleichzeitig war es eine Premiere in der zwanzigjährigen Turniergeschichte. Diese höchst symbolische Einladung stärkt unsere Verbindung mit diesem Elite-Pferdesport aus Zentralasien. Mit ihrem Namen erinnerte die Mannschaft zudem daran, dass in China der Polosport bereits im 8. Jahrhundert unter der Tang-Dynastie bekannt wurde“, erklärte Jean-Claude Biver, Präsident der Uhrensparte des LVMH Konzerns und Chairman von Hublot.

Im Laufe seiner zweitausendjährigen Geschichte hat sich das Polo zu einem weltumfassenden Sport entwickelt, bei dem Kraft, Schnelligkeit und Präzision miteinander verschmelzen und der stets im Zeichen von Eleganz und Gemeinschaft steht. In Gstaad hiess Jean-Claude Biver seine Gäste herzlich willkommen. Ihnen bot sich der Ausblick auf ein wahrhaft malerisches Panorama, eingebettet in Berge, die Wohlbehagen ausstrahlen, und gesäumt von kleinen Hütten und Höfen.


Kapitän Shilai liu an der Spieler-Parade (Bild: © Hublot International)

Kapitän Shilai liu an der Spieler-Parade (Bild: © Hublot International)


Team Hublot erreicht den Sieg

Den Auftakt des Turniers bildete am Donnerstag, dem 18. August, die Qualifikationsrunde. Am Freitag folgte die berühmte Parade über die Promenade von Gstaad. Nach den umkämpften Halbfinalen am Samstag, dem 20. August standen sich am Sonntag im kleinen Finale um 13:30 Uhr die Mannschaften auf Platz 3 und 4 gegenüber. Der Anstoss des abschliessenden Finales erfolgte um 15 Uhr. Nach vier Spielabschnitten (Chukker) war es das Team Hublot, das sich bei einem Endstand von 6 1/2 zu 6 den Sieg sichern konnte.


Sonderedition: Chukker (Bild: © Hublot International)

Sonderedition: Chukker (Bild: © Hublot International)


Jean-Claude Biver präsentiert die Classic Fusion "Chukker". (Bild: © Hublot International)

Jean-Claude Biver präsentiert die Classic Fusion „Chukker“. (Bild: © Hublot International)


Classic Fusion „Chukker“ – exklusiv zum Polo Cup

Extra zu diesem Anlass erschien auch die Classic Fusion „Chukker“. In dem 45 mm Gehäuse der Hublot-Uhr aus kugelgestrahltem Titan schlägt das Chronographen-Uhrwerk HUB 1141. Erdfarbene Töne unterstreichen das klassische Design. Im Zähler des Bicompax-Chronographen bei 9 Uhr lässt sich die Dauer eines Chukkers von 7.5 Minuten genau messen.

Ein feiner, zentral entspringender Sonnendekor ziert das satinierte Zifferblatt in Grau-Braun mit schwarzen Zählern und Appliken, während die Zeiger eine beige Leuchtbeschichtung aufweisen. Die Classic Fusion „Chukker“ ist auf 200 nummerierte Exemplare limitiert und erscheint mit einem beigen Kalbslederarmband, das mit Kautschukfutter vernäht ist.


Jean-Claude Biver und Stephane Lambiel am Hublot Polo Gold Cup (Bild: © Hublot International)

Jean-Claude Biver und Stephane Lambiel am Hublot Polo Gold Cup (Bild: © Hublot International)


Auch Ferrari Suisse mit dabei

Erstmals war beim 8. Hublot Polo Gold Cup auch Ferrari Suisse zugegen – eine Marke, der Hublot seit 2011 partnerschaftlich verbunden ist. Auf dem Spielfeld stellten die Mannschaften mit ihren Vorhand- und Rückhand-Schlägen ihre Haltung und Präzision bei der Spieltechnik unter Beweis. Abseits des Spielfelds unternahmen sie nur zu gerne Probefahrten in den gezeigten supercars von Ferrari.

 

Artikel von: Hublot International
Artikelbild: © Hublot International

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

8. Hublot Polo Gold Cup – China zu Gast

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.